Lebenswertes Hamburg?

Gerd Pohl/Klaus Wicher (Hrsg.)
Lebenswertes Hamburg
Eine attraktive und soziale Stadt
für alle?
208 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-892-7

Karl Marx war fünf mal in Hamburg?

Jürgen Bönig
Karl Marx in Hamburg
Der Produktionsprozess des »Kapital«
184 Seiten | durchgängig farbig | Festeinband | viele bislang unveröffentlichte Fotos und historische Abbildungen | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-751-7

Starke Einführung

Claudia Leonhardt/Felicitas Weck
Linke Kommunalpolitik –
Eine Einführung

Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene
Aktualisierte Neuausgabe |
Crashkurs Kommune 12
104 Seiten | EUR 7.50
ISBN 978-3-89965-799-9

Erinnerung & Mahnung

Hans Matthaei (Hrsg.)
DenkMal Friedhof Ohlsdorf
33 Stätten der Erinnerung und Mahnung | Herausgegeben von der Willi-Bredel-Gesellschaft – Geschichtswerkstatt e.V.
160 Seiten | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-833-0

Das etwas andere Kochbuch

Ulrike Hinrichs und Günther Spiegel (Hrsg.)
Kleine Weltküche
Kochrezepte von Geflüchteten und Freunden
160 Seiten | Großformat | Hardcover | farbig illustriert | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-742-5

Kulturgeschichte im Film

Michael Töteberg
Filmstadt Hamburg
Kino-Geschichten einer Großstadt:
Stars, Studios, Schauplätze
368 Seiten | viele Farbfotos | Hardcover | EUR 19.80
ISBN 978-3-89965-578-0

Immer aktuell:

Supplement der Zeitschrift Sozialismus 1 / 2016
56 Seiten | 2016 | EUR 7.00
ISBN 978-3-89965-868-2

Reiner Basowski/Gerd Pohl (Hrsg.)
Hamburg: Internationale Metropole
Vom kolonialen Erbe zur Globalisierung:
Wirtschaften, Wohnen, Arbeiten, Leben
176 Seiten | EUR 14.80
ISBN 978-3-89965-708-1

Frank Kuschel
Haushalten mit links?!
Emanzipative Haushalts- und Finanzpolitik in der Kommune
112 Seiten | EUR 7.50
ISBN 978-3-89965-636-7

Archiv der Analysen | Ansichten | Alternativen

7. August 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Altersarmut als ein Schlüsselproblem – auch und vor allem in Hamburg

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) Hamburg macht erneut auf eine sozialpolitische Fehlentwicklung aufmerksam: Die Zahl der älteren Menschen nimmt in Hamburg stetig zu (2017 rund 341.000 über 65-Jährige (1)). Allerdings noch stärker steigt der Anteil der Älteren, die arm oder von Armut bedroht sind. Und bei der rot-grünen Senatskoalition ist die Aufmerksamkeit gegenüber diesem Problem gering. Mehr...

2. August 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Die öffentlichen Schulden steigen weiter im Hamburger Steuerparadies

Noch Anfang des Jahres tönte Finanzsenator Dressel, dass Hamburg wie Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung (einschließlich aller Extrahaushalte) insgesamt im Jahr 2018 seine Schulden habe reduzieren können.  Mehr...

31. Juli 2019Joachim Bischoff/Bernhard Müller

Hamburg: Metropole der Ungleichheit und Armut

Trotz gut laufender Wirtschaft in Deutschland und Hamburg eben viele Millionen Menschen an oder unter der Armutsgrenze. Das Geld reicht bei vielen oft nicht aus, um alltägliche Rechnungen, Miete oder Heizkosten zu bezahlen. Mehr...

19. Juli 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Abwärtstrend in Hamburg

Die Hochkonjunktur ist auch in Hamburg vorbei. Die Unternehmen der Hansestadt bewerten die aktuelle Geschäftslage, die Investitions- und Personalplanungen und die Exportaussichten deutlich kritischer. Zum ersten Mal seit sechs Jahren überwiegen wieder die pessimistischen Stimmen. Die Wirtschaft an der Elbe folge dem bundesweiten Trend. Mehr...

22. Juni 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Sozialdemokratische Verwaltung des Wohnungsmangels

Der politische Absturz der Sozialdemokratie in der Hansestadt Hamburg sowohl bei den Europa- als auch bei den Bezirkswahlen ist eine schwere Niederlage. In beiden Wahlen lagen die Stimmverluste bei über 10%.  Mehr...

31. Mai 2019Peter Stahn: Die Ergebnisse der Europawahlen in Hessen

Gefahr von Rechts gebannt?

Die Grünen sind die großen Gewinner der Wahlen zum Europa-Parlament. Sie haben bei der Europawahl auch in Hessen die SPD als zweite Kraft abgelöst. Sie legten zweistellig zu und errangen am Sonntag nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis landesweit 23,4% der Stimmen. Mehr...

29. Mai 2019Joachim Bischoff: Die Ergebnisse der Europa- und Bezirkswahlen

Der Absturz der SPD und die »Hamburger Bordmittel«

Der politische Absturz der Sozialdemokratie in der Hansestadt Hamburg sowohl bei den Europa- als auch bei den Bezirkswahlen ist unübersehbar. In beiden Wahlen liegen die Stimmverluste bei über 10%. Die tektonische Verschiebung in den Präferenzen stärkte die Grünen. Mehr...

28. Mai 2019Björn Radke

Schleswig-Holstein: DIE GRÜNEN als stärkste Kraft

Die Wähler*innen haben die politische Landschaft Schleswig-Holsteins bei der Europawahl umgepflügt. Die Grünen wurden im Norden mit 29,1 Prozent stärkste Partei. Gegenüber der Europawahl 2014 (12,4 Prozent) bedeutet das einen Zuwachs von 16,4 Prozent. Noch deutlicher wird das fulminante Ergebnis der GRÜNEN, schaut man sich die absoluten Wählerstimmen an: 392.408 Wähler*innen haben der Partei ihre Stimme gegeben; das bedeutet einen Zuwachs von 272.163 Stimmen. Die CDU von Ministerpräsident... Mehr...

22. Mai 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Fortsetzung der fetten Jahre?

Hamburg muss in den kommenden Jahren mit weniger Steuereinnahmen auskommen als noch im Herbst letzten Jahres prognostiziert. Dies ist das Ergebnis der Mai-Steuerschätzung für Hamburg. Gegenüber der Herbst-Steuerschätzung 2018 wird für das laufende Jahr noch ein Anstieg um 256 Mio. Euro für die in Hamburg verbleibenden Steuern erwartet. Mehr...

15. Mai 2019Peter Stahn

Schwarz-Grün zum Zweiten: Wie entsteht mehr bezahlbarer Wohnraum in Hessen?

Seit hundert Tagen regiert erneut Schwarz-Grün in Hessen. Die Grünen wollen nicht weniger als »ein Jahrzehnt des ökologischen und sozialen Aufbruchs gestalten« (FAZ v. 28.4.2019). Mehr...

15. Mai 2019Joachim Bischoff/Bernhard Müller

Flüchtlingspolitik in Hamburg

Die Zahl der Flüchtlinge, die pro Monat in Hamburg zusätzlich untergebracht und betreut werden müssen, sinkt kontinuierlich. Dieser Rückgang ist überwiegend den verschärften Grenzbarrieren in Europa zuzuschreiben und nicht einer Trendwende bei den Fluchtursachen. Mehr...

11. Mai 2019Joachim Bischoff/Norbert Weber: Die Hamburg Commercial Bank

Die Hansestadt und der Finanzmüll

Die HSH Nordbank, die jetzt Hamburg Commercial Bank heißt, ist im vergangenen Jahr an eine Investorengemeinschaft verkauft worden. Dieser Deal hat den beiden ehemaligen Eigentümer-Ländern, Hamburg und Schleswig-Holstein, viel Steuergeld gekostet. Mehr...

19. April 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Hamburgs Schattenseiten

Für den Stadtstaat Hamburg ergab sich für das zurückliegende Jahr 2018 ein reales Wirtschaftswachstum von plus 1,7%. Mit diesem Ergebnis liegt Hamburg leicht über dem Bundesergebnis von real plus 1,4%. Hamburg wächst. Die Bevölkerung und die Beschäftigung wachsen.  Mehr...

4. April 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Hamburg: Kann die SPD den Abwärtstrend drehen?

Die Hamburger Sozialdemokratie hat bei den Bürger*innen der Stadt deutlich an Zustimmung eingebüßt. Nach der letzten Umfrage von Infratest Dimap aus dem Februar könnte sie im Moment nur mit 31% Zustimmung rechnen, ein Verlust gegenüber der Bürgerschaftswahl 2015 von fast 15%. Mehr...

29. März 2019Joachim Bischoff / Norbert Weber

Hamburg Commercial Bank – ehemals HSH-Nordbank

Foto: imago/penofoto

Die Hamburg Commercial Bank hat ihren Geschäftsbericht 2018 vorgestellt. Erfahren wir etwas Neues? Der Chef der neu-alten Bank tönt in bekannter Weise: Man habe alle Ziele für 2018 erreicht, so HCOB-Chef Stefan Ermisch. Mehr...

15. März 2019Bernhard Sander

NRW droht konjunkturelle Abkühlung

Copyright: Free-Photos

Die Wirtschaft des Bundeslandes geht mit gedämpften Erwartungen in das Jahr 2019. Sowohl das letzte Quartal des vergangenen Jahres als auch das erste Quartal 2019 zeigen eine deutliche Konjunkturdelle. Mehr...

13. März 2019Joachim Bischoff/Bernhard Müller

Milliardenplan für neue Schulen und 3.500 zusätzliche Lehrkräfte

Der rot-grüne Senat hastet den gesellschaftlichen Entwicklungen hinterher und sucht nach jahrelanger Rotstiftpolitik die Gestaltungshoheit bei der öffentlichen Infrastruktur zurückzugewinnen. Die letzte Wahlumfrage hat verdeutlicht, dass die Bevölkerung dir Defizite vor Augen hat: der völlig unbefriedigende Öffentliche Nahverkehr, der eklatante Wohnungsmangel und die desolate Bildungslandschaft. Mehr...

2. März 2019Joachim Bischoff/Bernhard Müller

Hamburg zwischen Konjunkturhimmel, Nöten im städtischen Verkehr und bei den Mieten

Die Mehrheit der Hamburger blickt weiterhin optimistisch in die wirtschaftliche Zukunft: Trotz erster Anzeichen für eine sich abschwächende Konjunktur fällt die wirtschaftliche Stimmung in Hamburg weiterhin deutlich positiv aus.[1] Mehr...

22. Februar 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Vorsorgende Haushaltspolitik?

Von Hamburgs Finanzsenator Dressel kommt die Botschaft, die rot-grüne Koalition verfolge erfolgreich eine »vorsorgende Haushaltspolitik«. In Anspielung auf den früheren Bürgermeister Scholz, der gerade das Ende der fetten Jahre verkündet, kann Dressel beruhigen: Die vorsorgende Haushaltpolitik ermögliche es außerdem, »weiter Vorsorge für Zeiten zu treffen, in denen es vielleicht einmal nicht mehr so gut läuft«.  Mehr...

7. Februar 2019Joachim Bischoff/Norbert Weber: Die NORD/LB als Sanierungsprojekt

Wieder fällt eine Landesbank

Seit der großen Finanzkrise steht neben anderen Landesbanken auch die Norddeutsche Landesband – Girozentrale – (kurz: NORD/LB) vor einer Sanierungsaufgabe. Die NORD/LB hatte die Finanzkrise ohne Hilfe überstanden, leidet aber seit Jahren unter faulen Schiffskrediten. Mehr...

5. Februar 2019Joachim Bischoff / Norbert Weber

HSH mutiert zur Hamburg Commercial Bank – Privatisierung mit Steuerverschwendung

Die Umwandlung der öffentlichen HSH Nordbank zum privaten Geldhaus »Hamburg Commercial Bank« ist rechtskräftig und mit dem Eintrag in den Handelsregistern von Hamburg und Kiel formal abgeschlossen. Nach dem Vollzug der Privatisierung beginnt jetzt die Bewährung in der privatkapitalistischen Konkurrenz. Mehr...

2. Februar 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Lebensqualität in Hamburg: demografiefeste Quartiere?

Hamburg ist zweifellos eine Wachstumsregion. Das ist kein Grund zum Jubel, denn bei den Anforderungen, dieses Wachstum zu bewältigen, gibt es enorme Fehlentwicklungen und Defizite. 2015 bis 2017 wuchs die Stadt jeweils um 20.000 bis 25.000 Menschen, hinter diesem Wachstum blieb die Infrastruktur deutlich zurück – Wohnungen, Verkehr, Bildungs-, Freizeit- und Sport Angebote. Mehr...

21. Januar 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Gerechtes Zusammenleben in Hamburg? Ein Armutszeugnis für die rot-grüne Sozialpolitik

Der rot-grüne Senat hat die sozialräumliche Entwicklung in der Hansestadt betrachten und beurteilen lassen. Das Selbstlob folgte auf dem Fuß: Begeisterung über die sehr stabile Entwicklung. »Nach wie vor sind keine zunehmenden Polarisierungstendenzen erkennbar. Unser Ziel bleibt, überall in der Stadt die Lebensbedingungen zu verbessern.  Mehr...

15. Januar 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Das Elend mit den Schulden

Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte haben im Jahr 2018 ihre Schulden reduzieren können. Diese Botschaft gilt auch für Hamburg, verkündet Finanzsenator Dressel. Hamburg hat im vergangenen Jahr im Kernhaushalt Altschulden in Höhe von 903 Mio. Euro getilgt. Damit sei der der hohe Wert aus dem Jahr davor noch einmal deutlich übertroffen – 2017 konnten bereits 640 Mio. Euro Altschulden abgebaut werden.Für das Jahr 2018 waren im Haushaltsplan... Mehr...

9. Januar 2019Joachim Bischoff/Norbert Weber

HSH Nordbank – Rechtsbeugung zum Abschied?

Ende des Jahres 2018 wurde der am 28.2.2018 unterschriebene Kaufvertrag zum Verkauf der HSH Nordbank AG an ein Investorenkonsortium unter Federführung vom US-amerikanischen Investor Cerberus vollzogen. Mehr...

8. Januar 2019Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Flüchtlinge in Hamburg

Die Zahl der Flüchtlinge, die pro Monat in Hamburg untergebracht und betreut werden müssen, sinkt kontinuierlich. Dieser Rückgang ist überwiegend den verschärften Grenzbarrieren in Europa zu zuschreiben und nicht einer Trendwende bei den Fluchtursachen. Mehr...

3. Januar 2019Peter Stahn

Hartz-IV: Für viele Rentner*innen und Langzeitarbeitslose in Hessen ist Armut Programm

Zwei Nachrichten zum Jahresende haben die Befürchtungen bestätigt: Nach einer Studie des Pestel-Instituts werden im Jahr 2030 vermutlich eine Million Arbeitnehmer*innen in Hessen eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung erhalten. Das wäre mehr als jeder Dritte. Mehr...

    2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011

Zurück