Analysen | Ansichten | Alternativen

12. September 2017Joachim Bischoff/Bernhard Müller

Ungleichheit und Ungerechtigkeit in einer reichen Stadt

In Hamburg brummt wie andernorts in der Berliner Republik die Konjunktur und gibt es ein reichliches Jobangebot. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Hamburg klettert von Rekord zu Rekord. Mehr...

11. September 2017Peter Stahn

Hartz IV macht arm - in Hessen sind besonders Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche aber auch Erwerbslose, Migranten und Rentner von Armut bedroht

Armut wird unangefochten von ihrer tatsächlichen Existenz häufig geleugnet und bestritten. In den Wahlkampfdebatten sind die Themen Ungleichheit und Armut den weltpolitischen Krisenszenarien untergeordnet oder fast völlig ausgeblendet. Dabei gelten zwölf Millionen Menschen in Deutschland und damit 15 Prozent der Bevölkerung mit steigender Tendenz als arm. Acht Millionen Bürger erhalten Sicherungsleistungen vom Staat, weitere geschätzt vier Millionen hätten Anspruch darauf, melden sich aber... Mehr...

1. September 2017Joachim Bischoff / Norbert Weber

Eine positive Halbjahresbilanz?

Der Bankchef Ermisch wurde bei der Präsentation der Halbjahreszahlen seiner Bank pathetisch: »Die HSH Nordbank hat sich die Privatisierung redlich verdient.« Befreit von aktuellen Beschränkungen aus EU-Auflagen würden sich für den neuen Eigentümer exzellente Chancen ergeben. »Nach zwei Jahren harter Sanierung ist die Bank eine feste Größe im Wettbewerb und damit für Investoren attraktiv.« Mehr...

24. August 2017Joachim Bischoff / Norbert Weber

Die HSH Nordbank und die Reeder, ein Parallel-Universum

In Sachen HSH Nordbank-»Rettung« wird das Handeln von Bank und politischer Führung immer chaotischer. Die Bank will in jedem Fall in die Privatisierung entfleuchen und schafft reihenweise Fakten, die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein als Eigentümer scheinen nur zuzusehen. Aktuell bekanntes Beispiel ist ein Schuldenerlass an einen einzigen Reeder.  Mehr...

11. August 2017Joachim Bischoff / Norbert Weber

Die Schuldendeals der Hansestadt Hamburg oder von Sternstunden der Markwirtschaft

Hamburg und Schleswig-Holstein haben bundesweit die meisten neuen Schulden. Schuld ist die Krise der HSH Nordbank und die Übernahme von deren Schrottpapieren. Laut Statistischem Bundesamt stieg die Schuldenlast vergangenes Jahr um knapp 2,3 Mrd. Euro. Hamburg und Schleswig-Holstein mussten faule Altkredite der HSH Nordbank übernehmen. Mehr...

28. Juli 2017Joachim Bischoff / Norbert Weber

HSH-Portfoliomanagement AöR – eine landesrechtliche Abwicklungsanstalt für den Kreditmüll

Die HSH Nordbank sucht einen neuen Eigentümer. Die Mehrheitseigner Schleswig-Holstein und Hamburg hatten – wie von der EU-Kommission gefordert – das angeschlagene Finanzinstitut öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben. Die interessierten Investoren wurden aufgefordert, bis Ende Juni 2017 »erweiterte und konkretisierte indikative Angebote« abzugeben. Das ist passiert.  Mehr...

14. Juli 2017Joachim Bischoff/Björn Radke

»Die Wahrheit« und »kerzengerade Abgrenzungslinie« des Olaf Scholz

Olaf Scholz hat in einer Regierungserklärung die Entscheidung, den G20-Gipfel nach Hamburg zu holen, verteidigt. Zugleich hat er um Entschuldigung für die Ausschreitungen beim Treffen gebeten: Es sei trotz aller Vorbereitungen nicht durchweg gelungen, »während des G20-Gipfels die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten«. Mehr...

8. Juli 2017Redaktion Sozialismus: Ergebnisse des G20-Gipfel in Hamburg

Kompromisse – Massenproteste – militante Krawalle

Die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer trafen sich zum Gipfel in Hamburg. Zehntausende Kapitalismuskritiker haben parallel zu den Beratungsrunden in vielfältigen Formen ihren Protest gegen die politischen Inhalte ausgedrückt. Mehr...

23. Juni 2017Joachim Bischoff / Norbert Weber

HSH Nordbank: Mit einem soliden Quartalsergebnis in das Privatisierungsverfahren?

Die HSH Nordbank hat ihren Quartalsbericht zum 1. Quartal 2017 präsentiert. Die Bank agiert mit dem Schwerpunkt »Schiffskredite« in einem erneut verschlechterten Geschäftsumfeld. Zugleich wird der Geschäftsverlaufs 2017 durch den anstehenden Eigentümerwechsel oder eine erzwungene Abwicklung überlagert. Mehr...

17. Juni 2017Peter Stahn

Fraport: Lärm, prekäre Arbeitsplätze und die weit vorausblickende Fürsorge der Landesregierung

Fraport lockt Steuerhinterzieher wie Billigflieger Ryanair an, die sich im Fadenkreuz staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen wegen Schaffung prekärer Arbeitsverhältnisse wie der Anstellung der Piloten in Scheinselbständigkeit und begleitet vom Verdacht auf Steuerhinterziehung befinden, mit hohen Rabatten nach Frankfurt. Der Konzern schert sich nicht um Lärmobergrenzen und die grenzenlose Zunahme der Zahl von Flugbewegungen über Wohngebieten. Mehr...

Analysen | Ansichten | Alternativen der letzten Monate

07.06.2017

HSH Nordbank – die Öffentlichkeit wird hinter die .. Mehr...

26.05.2017

Millionen Steuerplus für die Hansestadt – und ide.. Mehr...

17.05.2017

CDU, FDP, Grüne: »Jamaika« ante portas Mehr...

15.05.2017

Starkes Signal für die Erneuerung des bürgerlichen.. Mehr...

08.05.2017

Küsten-Koalition abgewählt – kein »Schulz-Effekt« .. Mehr...

21.04.2017

Keine Wechselstimmung in Schleswig-Holstein Mehr...

21.04.2017

Hamburg: Herausforderung Altersarmut Mehr...

20.04.2017

Öffentliche Armut – Schuldenbremse – Stärkungspakt Mehr...

09.04.2017

Flüchtlinge in Hamburg Mehr...

06.04.2017

Verfestigte soziale Spaltung Mehr...

05.04.2017

Die Forderung nach nationaler Souveränität - Eine .. Mehr...

31.03.2017

Zukunft der HSH Nordbank – privater Investor? Mehr...

31.03.2017

Veränderung der politischen Kräfteverhältnisse? Mehr...

22.03.2017

PSA und Opel: Allianz der Abgehängten? Mehr...

21.03.2017

»Schulz-Effekt« auch in Schleswig-Holstein Mehr...

14.03.2017

Busfahrer haben den Streik beendet. Mehr...

06.03.2017

Armut auf hohem Niveau Mehr...

21.02.2017

Hamburg: Öffentliche Investitionen statt Schulden.. Mehr...

Sämtliche erschienenen Analysen | Ansichten | Alternativen

dieses wie auch der vergangenen Jahre sind archiviert. Sie können sowohl nach Jahr wie nach dem behandelten Thema im Archiv nachgeschaut werden.

Quelle: http://www.vorort-links.de/analysen_ansichten/